Vernetzungsstelle Schulverpflegung Mecklenburg Vorpommern der DGE - Keybild

Vorankündigung

ExpertInnengespräch zum Thema „Auf dem Weg zur nachhaltigen und klimagerechten Schulverpflegung – Welche Schritte sind erforderlich?“

Mittwoch, 16.10.2019, 11.00 – 16.00 Uhr

Peter-Weiß-Haus, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

Teilnahme kostenfrei.

Worum geht es?

Mit diesem ExpertInnengespräch als Beginn einer Serie an Gesprächen möchte die DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung Mecklenburg-Vorpommern den Dialog darüber intensivieren, wie es gelingen kann, Schulessen in Mecklenburg-Vorpommern nachhaltiger als bisher zu gestalten. Die Veranstaltung richtet sich an Schulleitungen, an VertreterInnen von Schulträgern, Behörden, an Speisenanbieter, an Eltern, an Lebensmittelerzeuger und- vermarkter und interessierte PolitikerInnen. Ziel ist es, die unterschiedlichen Perspektiven der Beteiligten aufzunehmen und gemeinsam herauszuarbeiten, warum besonders die ökologische Nachhaltigkeit bisher bei der Schulverpflegung eine untergeordnete Rolle spielt und was zu tun ist, damit sich dies ändert.

Programm:

 - Begrüßung und Vorstellung des DGE-Verbundprojektes „Gelingen einer gesundheitsförderlichen Schul- und Kitaverpflegung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten“
Arndt Müller, DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung M-V

 
- Grußwort | Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

- Moderierter gemeinsamer Einstieg: Nachhaltige Schulverpflegung – was hab ich damit zu tun?
Die Teilnehmerinnen stellen sich und ihren Bezug zum Thema des Gespräches kurz vor und formulieren eine Frage, die sie zu diesem Thema bewegt.

- Input: Was verstehen wir unter einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Schulverpflegung?
Frau Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckhardt (Emeritus FH Osnabrück)

- Input: Wo stehen wir bei der Schulverpflegung in M-V insbesondere beim Thema Nachhaltigkeit?
Meike Halbrügge, DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung M-V

- Mittagspause-

- Input: "BioStadt Bremen - regional.nachhaltig.fair" / Auf dem Weg zu 100 Prozent „Bio“ in den Bremer Schulen Frau Mücella Demir, Projektleitung BioStadt Bremen

- Input: Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen (KEEKS) – Ergebnisse des Projektes für mehr Klimaschutz in der Schulküche Malte Schmidthals, IZT Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH

Workshop-Phase
(Simone Labs, Moderatorin):
- Mehr Nachhaltigkeit in der Schulverpflegung – Was brauchen Schulen in M-V, damit es gelingt?
- Woran muss weitergearbeitet werden, damit Nachhaltigkeit für die Schulverpflegung in M-V einen größeren Stellenwert einnimmt?
- Gibt es den Wunsch, in einer Gruppe an dem Thema weiter zu arbeiten?


Anmeldungen unter Tel. 0385-202 5216 oder E-Mail: arndt.mueller@dgevesch-mv.de